Lesen lernen

Bücher wichtig,

Apps gehen auch

Braucht man gedruckte Bücher überhaupt noch zum Lesenlernen? Diese Fragen haben Experten auf der Leipziger Buchmesse besprochen. Sie sagen: Bücher sind wichtig. Aber Kinder könnten für den Anfang auch spielerische Computer-Programme nutzen. Solche Programme für das Handy oder Tablet nennt man auch Apps (gesprochen: äpps).

In manchen Kinderbuch-Apps kann man zum Beispiel nicht nur lesen, sondern auch spielen. Dann ist etwa ein Puzzle oder ein Memory mit in dem Programm. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.