Leserbrief "Der Papst hat keine Angst"

Zum Bericht "Oma Ellas Trauerfeier beschäftigt Diözese" (AZ vom 19. Februar) äußert sich ein Leser:

Dieses Verbot erinnert mich wieder einmal an das Verbot eines Konzertes zugunsten von Donum Vitae in St. Michael. Ängstliches nach oben Starren und fragen, damit man ja keinen Fehler macht. Papst Franziskus würde es sicher nicht gefallen, denn er hat keine Angst vor anderen Weltanschauungen. Und welcher Katholik wäre "verschreckt" worden, wenn z.B. zu Beginn des Requiems ein Buddhist gesungen und getanzt hätte? Der heilige polnische Papst hat in Assisi nach meiner Erinnerung ohne Probleme auch mit einem Buddhisten gebetet. Und hat es der Kirche geschadet? Traurig.

Martin Gäckle, Amberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.