Leserbrief zu Äußerungen des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer
Unerträgliche Hetze der CSU

"Scheuer unter Feuer":

Endlich, kann ich nur sagen, äußern sich unsere beiden Kirchen zu Aussagen über Flüchtlinge. Die CSU spart nicht mit Rundumschlägen. Scheuer und auch Söder können das besonders gut. Eine Abgrenzung zur AfD gibt es bei diesem Thema bei der CSU schon lange nicht mehr. Es wird immer der Ausdruck bemüht, "wir haben in Deutschland und Bayern eine christlich abendländische Leitkultur". Leider geht das Christliche völlig verloren bei dieser Wortwahl.

Es geht den Herren nur darum, am rechten Rand nach Wählerstimmen zu fischen. Söder rechnet immer wieder vor, wie viel uns ein Flüchtling kostet, egal ob Kriegsflüchtling oder Menschen, die aus Afrika kommen und in Europa eine Zukunft für sich suchen. Herr Söder, was ist Ihnen ein Menschenleben wert? Es ist unerträglich, immer wieder diese Hetze, diese Stimmungsmache vonseiten der CSU zu hören. Generalvikar Michael Fuchs. Bischof Hofmann und Bedford-Strohm sprechen endlich mal aus, wie unchristlich und menschenverachtend die Aussagen sind. Ich kann mich noch über einen fußballspielenden, ministrierenden Senegalesen freuen. Jesus erwiderte im Evangelium Lk 8,21: "Meine Mutter und meine Brüder sind die, die das Wort Gottes hören und danach handeln."

Lydia Stelzl, 92521 Schwarzenfeld
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.