Leserbriefe Wo ist ein sinnvolles Nutzungskonzept?

Zu unserem Bericht "Vage Zukunft für die Waage" äußert sich ein Leser wie folgt:

Wenn man den Dorfkern von Rosenberg beleben will, muss man in der Waage wieder ein Wirtshaus einrichten. Die Lage wäre dafür ideal, und im Ort gibt es ja derzeit nur eine Pizzeria. Der Wiedereröffnung des Wirtshauses Waage stehen jedoch verschiedene Punkte entgegen.

Die Anbauten sind marode, die Raumaufteilung mit der Wirtsstube im Erdgeschoss und der Terrasse im Obergeschoss ist ungünstig, Küche und Sanitärräume müssten komplett erneuert werden. Ein privater Investor könnte die Millionen, die eine zeitgemäße Sanierung kosten würde, vielleicht aufbringen, der Stadthaushalt gibt es nicht her.

Der Killer ist aber ein Grundpfandrecht zugunsten einer Nürnberger Brauerei, das den Betrieb einer Gaststätte auf dem Grundstück verbietet. Natürlich könnte man diese Belastung ablösen, aber das werden sich die Nürnberger teuer bezahlen lassen. Warum kauft die Stadt dieses Gebäude, ohne dass es ein sinnvolles Nutzungskonzept gibt?

Am Ende wird die Stadt die historischen Baumaterialien, die früher in der Klostergasse eingelagert waren, dorthin verbringen, und dieser zentrale Platz in Rosenberg wird weiter vor sich hindämmern.

Achim Groth,Sulzbach-Rosenberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.