Leserbriefe Zählung jetzt verzerrt das Bild

Zum Vorhaben der Verkehrszählung in Kümmersbruck:

Als Bewohner des Ortsteiles Haselmühl habe ich bereits darauf gewartet, dass man nun die lange Forderung nach einer Verkehrszählung umsetzt. Durch die Sperrung der Verbindungsstraße zwischen Vilstalstraße und Amberger Straße (AS 27), der Amberger Straße sowie des Dorfplatzes herrscht nun auf der anvisierten Zählstrecke ein überdimensionales Verkehrsaufkommen von geschätzten 50 Prozent mehr Fahrzeugen.

Dies ist die einzige Option, das erhoffte Ergebnis der Befürworter einer Umgehungsstraße zu erhalten.

Wer diese Farce nutzt, um Millionen Steuergelder für eine nicht notwendige Umgehungsstraße sprichwörtlich in den Sand zu setzen, sollte wegen Täuschung von Bürgern und Wählern zur Verantwortung gezogen werden. Allen voran die Gemeinderatsmitglieder, die der Verkehrszählung zum jetzigen Zeitpunkt zugestimmt haben.

Anders als mit diesen Vollsperrungen ist wegen zu geringen Verkehrsaufkommens eine Umgehungsstraße nicht zu begründen.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass mit der Verkehrszählung nicht gewartet wird, bis wieder "normale" Verkehrsströme herrschen.

Willy Moebius, Amberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.