Lustige Spiele auf der Kegelbahn
Extra

Durach.Wie wäre es am Geburtstag mal mit einer Kegel-Party! Es gibt viele lustige Spiele für Hobbykegler. Hier eine Auswahl:

Tannebaum: Auf einer Tafel oder einem Papier werden zwei Tannenbäume aus Zahlen aufgezeichnet. Unten steht eine Neun, darüber zwei Achter, darüber drei Siebener, vier Sechser, fünf Fünfer. Nach oben wird der Baum wieder schmaler: Vier Vierer, drei Dreier, zwei Zweier und ganz oben steht eine Eins.

Jetzt werden zwei Mannschaften gebildet. Jede versucht, ihren Tannenbaum so schnell wie möglich zu fällen. Wer zum Beispiel vier Kegel umwirft, darf an seinem Baum eine Vier ausstreichen. Es wird abwechselnd gekegelt.

Hohe Hausnummer: Ziel des Spiels ist, mit drei Würfen eine möglichst hohe dreistellige Zahl zu bilden. Nach jedem Wurf muss der Spieler entscheiden, wo er die geworfene Punktzahl einsortieren will: vorn, in der Mitte oder hinten. Eine Neun würde jeder wohl ganz nach vorn stellen und eine Eins nach hinten an die Einerstelle.

Die Zahl könnte nach den drei Würfen, dann so aussehen: 941. Nach jedem Wurf ist der nächste Spieler dran. Wer die höchste Hausnummer hat, gewinnt.

Fuchsjagd: Hier spielen alle gegen einen. Wer in der ersten Runde die höchste Zahl kegelt, ist der Fuchs. Die anderen sind die Jäger. Der Fuchs bekommt einen Vorsprung: Er darf zweimal in die Vollen werfen. Jeder gefallene Kegel gibt einen Punkt. Danach wird abwechselnd geworfen.

Nach dem Fuchs ist ein Jäger an der Reihe, dann wieder der Fuchs, danach ein Jäger und so weiter. Sobald der Fuchs eine bestimmte Punktzahl erreicht hat, hat er gewonnen. Die Punktzahl wird vorher ausgemacht. Wird der Fuchs aber vorher von den Jägern überholt, haben sie gewonnen. Dann wird ein neuer Fuchs ausgespielt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.