Lustspiel des Laien- und Passionsspielvereins feiert am 14. März Premiere im Kemnather Sportheim
Unterhaltsamer Wettstreit

Kemnath. (stg) "Der Wettstreit": In diesen tritt am 14. März erstmals der Kemnather Laien- und Passionsspielverein. Das Lustspiel in drei Akten stammt aus der Feder der oberfränkischen Autorin Andrea Döring. Der Vorverkauf startet am 20. Februar im Reisecenter Märkl, Tickets kosten sieben Euro.

Der Inhalt des Stückes verspricht einen amüsanten und turbulenten Theaterabend: Auf die Feuerwehrmänner in Brandstetten kommen schwere Zeiten zu. Was bei anderen Feuerwehren schon längst normal ist, war bei ihnen bisher undenkbar: Frauen bei der Feuerwehr! Allen voran Gertrud, die Frau vom Kommandanten Paul, will sich diese Ungerechtigkeit nicht länger bieten lassen. Schnell hat sie die anderen Feuerwehrfrauen Lissy, Renate und Isolde überzeugt, sich gegen ihre Männer stark zu machen. Unterstützt werden sie dabei vom Kreisbrandmeister Herrn Stiefel, der auch gleich eine Übungswoche für die Frauen in der Kreisstadt ansetzt. Schritt für Schritt kommen diese ihrem Ziel näher. Doch die Männer denken gar nicht daran, kampflos nachzugeben. Und wie sich das alles so entwickelt, wollen die Kemnather Schauspieler bei den fünf Aufführungen im Sportheim zeigen. Insgesamt elf Akteure werden auf der Bühne stehen - sechs Männer und fünf Frauen. Neben langjährigen und bühnenerfahrenen "alten Hasen" werden vier Neulinge dabei sein. Die Regie liegt in den bewährten Händen von Rita Brack. Vorstellungen sind neben der Premiere am 14. März am 21., 22., 27. und 28. März. Beginn ist immer um 19.30 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.