Man sollte Hundesteuer erhöhen

Zum gestrigen Artikel "Es stinkt einfach zum Himmel":

Wir selber sind Anwohner der Pfannmüllerstraße in Höhe der Bushaltestelle. Auch wir kennen das Problem, dass der vorhandene Behälter nicht oft genug oder nur nach Aufforderung unseres Verwalters geleert wird.

Obwohl auch ich Hunde mag (und diese selber ja nichts dafür können), kann ich manche Halter nicht verstehen, dass sie ihre Zamperl auf den Grünstreifen oder wo es gerade passt hinkoten lassen - und es dann aber nicht für nötig halten, das wegzuräumen. Den Aufschrei kann ich jetzt schon hören: Aber ich wäre dafür, die Hundesteuer zu erhöhen und für das Geld Personal einzustellen, wie es dies in Großstädten gibt. Dort werden die Hinterlassenschaften mit einem motorisierten "Staubsauger" eingesammelt.

Christine Logins, Amberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.