Mazda CX-3: Angriff auf Audi und BMW

Bild: Mazda
Kleine SUV sind in Mode: Deshalb will Mazda jetzt auf dieser Erfolgswelle mitschwimmen. Der Hoffnungsträger der Japaner heißt CX-3. Ob Mazda damit den deutschen Platzhirschen BMW mit dem X3 und Audi mit dem Q3 Kunden abjagen kann, bleibt abzuwarten. Nach dem Vorbild von Audi und BMW setzt Mazda ebenfalls nicht auf Geländegängigkeit des Autos. Das Zuhause des kleinen SUV soll die Stadt sein. Lifestyle und Sportlichkeit stehen im Vordergrund. Das Innenraum-Ambiente wurde weitgehend vom Mazda3 übernommen. Die Motorenpalette umfasst einen 1,5-l-Diesel und einen 2,0-l-Benzindirekteinspritzer, der in zwei Leistungsstufen angeboten wird. Die beiden Motoren sind serienmäßig mit Start-Stopp-System ausgestattet und lassen sich mit Front- oder Allradantrieb sowie mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Sechsstufen-Automatik kombinieren. Über die Leistung, den Verbrauch und die Preise macht Mazda noch keine Angaben. Die Markteinführung des neuen Crossover in Deutschland erfolgt im Juni 2015. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mazda (7)Auto und Verkehr (447)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.