Mazda hat das Zugpferd CX-5 überarbeitet
Optischer Feinschliff

Mazdas Bestseller CX-5 kommt optisch nur leicht verändert, aber mit neuem Benzinmotor, Voll-LED-Scheinwerfern und zusätzlichen elektronischen Helfern auf den deutschen Markt. Bild: Mazda

Er ist seit drei Jahren der Star im Modellprogramm: Der CX-5 stürmte vom Start weg an die Spitze der internen Verkaufs-Hitparade. Jetzt hat Mazda sein Zugpferd überarbeitet. Ein wenig optischer Feinschliff, ein neuer Motor und diverse neue Assistenzsysteme - auf diesen kurzen Nenner lässt sich das Ergebnis des Facelifts bringen.

Das Crossover war schon bisher nicht als Krachmacher bekannt, jetzt wurde die Geräuschkulisse weiter reduziert. Wer beim Fahren ganz genau hinhört und "hinspürt", kann das im Ansatz erkennen. Ganz neu im Japan-SUV ist ein 192 PS starker 2,5-Liter-Benzinmotor. Der ist nur in Kombination mit Allradantrieb und Automatik zu haben und schluckt laut EU-Norm 7,2 Liter (170,6 g CO2/km). Die weiteren Benziner: eine 160 PS starke Version mit 4x4-Antrieb und ein 165 PS starker Motor, den es nur mit Frontantrieb gibt. Mit Sechsgang-Handschaltung oder mit Automatik sind die 150 und 175 PS starken Diesel zu haben. Den schwächeren Selbstzünder gibt es als Fronttriebler und als Allradler, der Stärkere wird ausschließlich als 4WD-Version vermarktet. .

Der Mazda-Bestseller wartet jetzt mit einer Reihe von elektronischen Helfern für alle Fälle auf - vom Spurhalte-Assistenten über die Ausparkhilfe bis zum City-Notbremser. Je nach Ausstattungsniveau sind sie optional bestellbar oder serienmäßig an Bord. Nach wie vor gibt sich der CX-5 im Fahrbetrieb willig und zuverlässig, und zeigt Talent beim Kurvenräubern wie beim Cruisen auf Landstraßen und Autobahnen. Und der Preis ist gegenüber dem Vorgänger ausstattungsbereinigt sogar leicht gesunken. Los geht es bei 24 190 Euro für 165 PS-Benziner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto und Verkehr (447)Madzda CX-5 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.