Meinungen "sind uns wichtig"

Zum Leserbrief mit dem Thema pflegende Angehörige:

In ihrem Leserbrief hat Brigitte Hald-Hübner aus München angemerkt, dass bei der Gründung des Inklusionsbündnisses Amberg-Sulzbach die pflegenden Angehörigen vergessen wurden. Es ist unbestritten, dass die pflegenden Angehörigen nicht nur für die Betroffenen, sondern für die Gesellschaft eine Leistung von unschätzbarem Wert erbringen.

Es ist aber nicht die vordergründige Aufgabe des Inklusionsbündnisses Amberg-Sulzbach, die Bezahlung der Pflegekräfte zu verbessern oder die politische Plattform dafür zu bieten. Das Inklusionsbündnis hat sich zum Ziel gesetzt, die Integration behinderter Menschen in ihrem gesellschaftlichen Umfeld zu verbessern und deren Interessen und Bedürfnisse in der Öffentlichkeit und im politischen Raum gezielt zu vertreten. Deshalb setzt sich der Inklusionsbeirat nach Möglichkeit aus selbst betroffenen Personen und kommunalen Vertretern zusammen. Zusätzlich sind Verbände, Vereine, Behörden, Einzelpersonen mit einem Bezug zur Behindertenarbeit sowie Angehörige von behinderten Menschen eingeladen, an den öffentlichen Versammlungen des Plenums teilzunehmen und ihre Wünsche und Anregungen vorzubringen.

Wie wichtig uns die Meinungen und Anregungen der Angehörigen sind, zeigt, dass mit der stellvertretenden Vorsitzenden, Beate Pollinger-Löser, die Mutter einer betroffenen Person im Bündnis mitarbeitet. Bei der Gründung waren pflegende Angehörige aus der Region vertreten und haben bereits ihre Mitarbeit in der Plenumsversammlung zugesagt. Unabhängig davon lade ich Frau Hald-Hübner zu einem Gespräch und zur Plenumsversammlung ein.

Wir wollen mit unserem Netzwerk Zeichen bezüglich Inklusion in einer barrierefreien und lebenswerten Heimat setzen. Wenn es uns zusätzlich noch gelingt, die eine oder andere Barriere in den Köpfen abzubauen, sind wir einen großen Schritt weiter und unser Bündnis wird hoffentlich zum Erfolgsbündnis.

Georg Dietrich, Vorsitzender des Inklusionsbündnisses
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.