Mit Weste und Waffe

An großen Bahnhöfen in Deutschland sieht man gerade viele von ihnen. Die Polizisten stehen irgendwo und beobachten Reisende. Oder sie gehen langsam in kleinen Gruppen umher.

Meist haben sie große Waffen dabei, Funkgeräte und tragen Schutzwesten.

"An Orten wie Bahnhöfen und Flughäfen sind im Moment mehr Polizisten unterwegs", sagt der Experte Ivo Priebe. Das hat mit den Anschlägen in unserem Nachbarland Frankreich zu tun. Dort hatten Terroristen am späten Freitagabend mehr als 120 Menschen getötet.

Viele Leute haben deshalb Angst. "Die Polizisten sollen nun etwa dafür sorgen, dass sich die Menschen sicherer fühlen", sagt der Fachmann. Wenn jemand an einem Bahnhof etwas Komisches bemerkt, findet er schnell einen Beamten. Dieser kann weiterhelfen. Manchmal befürchten Fachleute, dass jemand eine schlimme Tat plant. Solche Verdächtigen beobachten die Ermittler. Das machen etwa die Mitarbeiter der Geheimdienste. Wie das genau abläuft, darüber reden die Experten aber nicht so gerne. Würden die Terroristen mehr darüber erfahren, könnten sie vermutlich leichter entwischen.

Zwar können die Ermittler nicht immer alles im Blick behalten. Doch immerhin haben sie auf diese Art schon Anschläge verhindert. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.