Modische No-Gos bei der Weihnachtsfeier
Zu kurz, zu tief, zu eng

Wie im Arbeitsalltag gelten auch bei der Weihnachtsfeier ein paar Stil-Regeln: "Der Rock sollte nicht zu kurz, das Dekolleté nicht zu tief und das Kleid nicht zu eng sein", sagt Modeberater Andreas Rose. "Transparente Tops und Motivkrawatten bleiben im Schrank. Generell sollte Wert auf eine angemessene Kleidung gelegt werden."

Doch was ist das richtige Outfit für die Weihnachtsfeier, wenn es keine Vorgaben durch den Chef oder einen Dresscode für die Branche gibt? Rose meint: Der Anlass bestimmt die Kleidung.

"Plant die Firma einen gemeinsamen Bummel über den Weihnachtsmarkt, sollte eine bequeme Freizeitkleidung gewählt werden", rät der Experte.

"Findet die Betriebsweihnachtsfeier in einem gehobenen Restaurant statt, ist edle Kleidung angemessen." Und ziehen die Mitarbeiter direkt nach Büroschluss gemeinsam los, sollte man morgens am Schrank wie immer bürotaugliche Kleidung wählen.

"Ein tolles Styling bei den Damen ist eine Hosenkombination oder ein Pencilskirt in Kombination mit Bluse und Highheels", erläutert Rose. "Dank einiger Accessoires lässt sich das Outfit von büro- auf partytauglich pimpen."

Kurz vor dem Gang zur Weihnachtsfeier legen die Frauen ausgefallenen Schmuck an und schlüpfen in Pumps mit etwas höheren Absätzen. Und Männer binden eine andere Krawatte um oder werten den Anzug mit einem Einstecktuch auf. (tmn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.