Motorradwelt schaut im November nach Mailand: Trend zum Retro-Bike hält unvermidert an
Haute Couture mit Kette und Kardan

Einmal im Jahr schaut die Zweiradwelt nach Mailand, wenn im November die neuen Modelle für das kommende Jahr der Öffentlichkeit präsentiert werden. Ducati bietet mit der Panigale 959 einen "Einsteiger" in die Supersport-Welt mit 157 PS an. Die Ducati X-Diavel dagegen, ist ein Power-Cruiser klassischen amerikanischen Zuschnitts, aber mit italienischer Finesse bei Aussehen und Motor:mit 156 PS. Die neue Scrambler Sixty2 wird von einem luftgekühlten Vau-Zwo angetrieben, der aus knapp 400 ccm Hubraum immerhin 41 PS holt. Vierte im Bologneser Bunde ist eigentlich ein Trio: Die Hypermotard-Serie aus Hypermotard, S-Version und Hyperstrada bekommt einen 937 ccm großen V2-Motor, der es auf 113 PS und 98 Newtonmeter Drehmoment bringt. Als weiteres Highlight präsentieren die Italiener eine geländegängige Version des Allrounders Multistrada: Die Enduro-Variante mit 160 PS soll mit 19-Zoll-Vorderrad und 17 Zoll hinten mit adäquater Bereifung, Speichenrädern, langen Federwegen und großem 30-Liter-Tank dem Platzhirsch BMW R 1200 GS das Leben schwerer machen.

Highlight am Honda-Stand ist die Serienversion der CRF1000L Africa Twin, die hier letztes Jahr noch als Prototyp enthüllt wurde. Sie wird schon ab Januar 2016 für 11 805 Euro beim Händler stehen.

Yamaha zeigt drei Neuheiten: Die MT-03 nutzt Antrieb und Fahrwerk aus der YZF-R3, also einen Reihenzweizylinder, der aus 321 ccm Hubraum 42 PS schöpft. Drittes Yamaha-Modell ist ein Sport Heritage-Derivat der MT-09: Mit der XSR 900 kommt ein klassisches Sportmotorrad mit dem 850-ccm-Dreizylinder der MT-09. Für die Optik zeichnet Roland Sands aus Kalifornien verantwortlich, der der XSR 900 das gelbe Yamaha-Block-Design verpasst hat, das in den Siebziger und Achtziger Jahren so populär war. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.