Mundtrockenheit

Ein ständiges Durstgefühl, das permanente Verlangen nach Lutschbonbons und Lippenbalsam - viele Menschen kennen die immer wiederkehrenden Symptome, wenn einem buchstäblich die Spucke weg bleibt. Sie wissen aber oftmals nicht, dass sich dahinter eine spezielle medizinische Indikation verbirgt: die sogenannte Mundtrockenheit (Xerostomie). Bleibt sie unbehandelt, kann sie die Mund- und Zahngesundheit stark beeinträchtigen.

Es gibt aber entsprechende Medikation. Ein Besuch beim Arzt kann Klärung und Abhilfe verschaffen.

Von Mundtrockenheit sind Schätzungen zufolge 25 Prozent der erwachsenen Bundesbürger betroffen. Frauen leiden darunter überdurchschnittlich. (djd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.