Museum lädt zum Tag des offenen Denkmals ein
Flinte, Fleißbuch und Flötentöne

Kemnath. (bjp) Um eine Attraktion reicher ist das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum: Nach gut einjährigen Vorarbeiten weiht der Heimatkundliche Arbeits- und Förderkreis (HAK) im "Meisterhaus" den Kemnather Musiksalon mit Begegnungsstätte ein. Mit dieser größten Präsentation historischer Musikautomaten im weiten Umkreis untermauert das Museum zugleich seine Bedeutung als anerkanntes bayerisches "Schwerpunktmuseum".

Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September, von 14 bis 16 Uhr lädt das Museumsteam ein, die mechanischen Urahnen der CD- und MP3-Player kennenzulernen, die Museumsleiter Anton Heindl aus seiner vielseitigen Privatsammlung zur Verfügung stellt.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist die neue schulgeschichtliche Sonderschau in der benachbarten Fronveste: "Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir! Ohne Fleiß kein Preis - Schulwesen in alter Zeit im Kemnather Land". Passend zum Denkmalstagmotto "Handwerk, Technik, Industrie" nimmt der HAK seine Gäste außerdem auf eine Zeitreise in die erste bayerische Waffenmanufaktur mit: In der Dauerausstellung zur Geschichte des Armaturwerks Fortschau werden Geschichte und Funktionsweise von Luntenmusketen und Steinschlossflinten an Hand authentischer Waffen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert anschaulich erläutert. Bei Kaffee und Kuchen besteht im Musiksalon Gelegenheit, die vielfältigen Eindrücke "sacken" zu lassen und nach Herzenslust zu plaudern und "fachzusimpeln".

Wer das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum mit Musiksalon am "Tag des offenen Denkmals" nicht besuchen kann, kann dies jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr, am ersten Sonntag des Monats zusätzlich von 10 bis 12 Uhr nachholen. Der Eintritt ist frei.

Das Museum befindet sich in der Alten Fronveste (Trautenbergstraße 36), der Musiksalon im nahen "Meisterhaus" (Trautenbergstraße 30).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.