Musik gehört dazu

Unsere Gesellschaft ist von Nutzendenken geprägt, in der Schule zählt Leistung vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern. Musikunterricht führt meist ein Schattendasein. Dabei sind es doch die "Musen", die unser Leben lebenswert machen. Auch musikalische Bildung ist Bildung. Wissenschaftler weisen immer wieder darauf hin, wie wichtig es ist, beide Gehirnhälften zu fördern. Und: Wer Musik macht, ist auch in anderen Lebensbereichen häufig leistungsfähiger und auf jeden Fall breiter "aufgestellt".

Interessant dabei ist: Für den Einstieg in die Welt der Musik ist es nie zu spät. Ein in Leben fortgeschrittener Mensch wird vielleicht kein Virtuose mehr, doch auch er kann noch von der wohltuenden Wirkung des Musikmachens profitieren. Also, warum noch warten? (tt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto u. Verkehr (5399)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.