Mutter-Kind-Gruppe unterstützt JFG-Fußballer
Nachwuchsarbeit intensivieren

Die Vorsitzende der Mutter-Kind-Gruppe Freihung, Doris Häusler, überreichte der Jugendfördergemeinschaft (JFG) Haidenaab-Vils, zu der die Fußballvereine Kaltenbrunn, Freihung und Mantel gehören, aus dem Erlös des Herbstbasars 300 Euro.

Vorsitzender Hermann Lühr, Stellvertreter Stefan Schwarzmeier und Kassier Helmut Fiedler dankten für dieses überraschende Geschenk. Damit könne der Verein die erfolgreiche Nachwuchsarbeit noch intensivieren, betonten die Funktionäre.

So haben die A-, B- und C-Junioren der Jugendfördergemeinschaft den Aufstieg in die Leistungsgruppe geschafft, die B- und C-Teams sogar als Tabellenerste. Die D 1 spielt bereits in der Kreisliga.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kaltenbrunn (1268)Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.