Nach neun Monaten endet im E-Center Umbauphase - Klaus Grünbauer im Gespräch
Normalität kehrt wieder ein

Weiden. (zer) Um den Kunden eine gleichbleibend hohe Qualität bieten zu können, ist eine regelmäßige Modernisierung nötig. Nach einem erfolgreichen Umbau des E-Centers Grünbauer dürfen sich die Kunden nun auf eine umfangreiche Neugestaltung freuen.

Neun Monate wurde geschraubt, gehämmert und gebaut. Ab Montag feiert der Einkaufsmarkt die Beendigung der Umbauarbeiten und offizielle Eröffnung. Die Erleichterung darüber ist Inhaber Klaus Grünbauer im Gespräch anzumerken.

Wie fühlen Sie sich nach so vielen Monaten Umbauarbeiten?

Einfach glücklich, dass diese schwierige Zeit vorüber ist. Wir waren ja vor der Entscheidung gestanden, das Haus während der Umbauarbeiten zu schließen oder die Umbauarbeiten so zu dosieren, dass das gesamte Einkaufszentrum geöffnet bleiben könnte. Wir haben uns entschlossen trotz der enormen Behinderungen und Belästigungen den Betrieb voll aufrecht zu erhalten.

Was haben Ihre Kunden zu diesen Behinderungen und Belästigungen gesagt?

Meinen treuen Kunden gilt mein aufrichtiger Dank, dass Sie uns in dieser schwierigen Zeit die Treue gehalten haben. Umso mehr fühle ich mich verpflichtet auch in Zukunft die Wünsche und Anforderungen der Kunden zu erfüllen. Viele störende und lärmende Arbeiten wurden zwar in Nachtschichten durchgeführt, trotzdem war eine Behinderung des täglichen Einkaufs oftmals nicht zu verhindern. Viele Kunden sind seit vielen Jahren teilweise seit Jahrzehnten dem Einkaufszentrum treu verbun- den. Früher hieß es "dez"- Einkaufszentrum, seit etlichen Jahren aber schon EDEKA-Einkaufszentrum.

Was ist das Besondere am E-Center Grünbauer in Weiden?

Das E-Cen- ter in der Unteren Bauscherstraße besteht nunmehr seit 45 Jahren, die Eröffnung war im September 1969. Das E-Center ist mit 10 000 Quadratmeter das größte ebenerdige Einkaufzentrum in Weiden. Davon hat die Lebensmittelabteilung allein eine Größe von 4200 Quadratmetern mit über 55 000 einzelnen Artikeln. Aufgrund der hohen Kundenfrequenz wurden 2013 rechts vom E-Center direkt hinter dem "dm-Drogeriemarkt" zusätzlich über 100 Parkplätze errichtet. Diese Parkplätze sind etwas breiter als normal, so dass das Parken und Einladen einfacher ist.

Wie ist es mit Behinderten-Parkplätzen und der älteren Generation?

Behinderten-Parkplätze haben wir schon immer vor der Haustüre. Beim Umbau wurden auch die Toilettenanlagen und Sanitäranlagen komplett erweitert und erneuert. Für die ältere Generation sind das ebenerdige Haus und unsere freundliche Kundenbedienung von großer Bedeutung. Unsere Angestellten freuen sich immer mit Rat und Tat dem Kunden beistehen zu können.

Inwieweit wurde der Umweltaspekt berücksichtigt?

Wir haben nunmehr die modernste Heizungs- und Klimaanlage. Wir arbeiten mit Wärmerückgewinnung und das Haus wurde mit einer neuen Fassade und damit mit einer zusätzlicher Wärmedämmung versehen, Sie sehen auch hier sind wir auf dem Stand der Zeit. Mein Dank gilt darüberhinaus den vielen fleißigen Handwerkern, dem Personal und dem Architekten Steffen Seidel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Klaus Grünbauer (2)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.