Nachrichten für Kinder
Abenteuer in den Osterferien

Auf dem Trampeltier reiten oder Tropfsteinhöhlen erkunden - in den Osterferien hast du Zeit dafür! Bilder: dpa

Freie Tage sind super! Zumindest, wenn man etwas Spannendes zu tun hat. Sonst wird es schnell langweilig.

Für viele Schüler in Deutschland beginnen jetzt die Osterferien. Doch was kann man denn Schönes unternehmen, außer Ostereier zu suchen?

Hier sind ein paar Tipps für verschiedene Tagesausflüge:

Über den Wipfeln

Diese Wege verlaufen hoch in der Luft über den Baumkronen. Sie heißen Baumwipfelpfade. Die Spaziergänger laufen oft über feste Holzwege. Dort oben haben sie eine super Aussicht auf die Landschaft. Solche Pfade gibt es häufig in Naturparks und Nationalparks, wie zum Beispiel im Bayerischen Wald. Höhenangst sollte man aber besser nicht haben.

Unter der Erde

Viele Meter unter uns schlummern geheimnisvolle Orte. In Deutschland gibt es jede Menge Höhlen, die man besichtigen kann. Manche von ihnen haben besondere Namen: Teufelshöhle und Bärenhöhle zum Beispiel. Meist führen Fachleute die Besucher durch die unterirdischen Gänge.

Auf der Farm

Wer geht heute mit dem Hund spazieren? Diese Frage stellt sich in vielen Familien. Aber warum nicht mal mit einem Kamel oder einem Alpaka durch die Gegend schlendern? Auch in Deutschland leben auf manchen Farmen besondere Tiere. Oft bieten die Besitzer Aktionen mit den Tieren an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.