Nachrichten für Kinder
Bitte fütter mich!

Diese kleinen Vögel betteln um Futter. Bild: dpa

Hunger! Gib mir Futter! Mit weit aufgesperrtem Schnabel strecken die Jungvögel ihr Köpfchen aus dem Nest. Dabei geben sie Laute von sich. Die kleinen Piepmätze betteln. Fachleute nennen das auch: sperren.

Dieses Verhalten kommt bei vielen Jungvögeln vor und ist angeboren. Das heißt, sie müssen es nicht erst lernen. Sobald die Vogel-Eltern im Anflug sind, sperren die Jungen den Schnabel auf.

Auch die Reaktion der Eltern ist angeboren: Wenn sie ihren Nachwuchs hören und den offenen Schnabel sehen, stecken sie schnell Futter hinein: Würmer, Käfer und andere Leckereien. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Natur (132)Kinderseite (7289)Vögel (35)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.