Nachrichten für Kinder
Ein Fohlen wird geboren

Die meisten Fohlen werden in der Nacht oder am frühen Morgen geboren. Dann ist es viel ruhiger als tagsüber. Erfahrene Züchter merken bereits in den Tagen vorher, dass es nicht mehr lange dauern wird. Das sehen sie zum Beispiel am Euter der Stute, an dem sich Tropfen bilden.

Die eigentliche Geburt eines Fohlens dauert nicht sehr lange. Nachdem die Fruchtblase geplatzt ist, kommt das Fohlen ungefähr innerhalb einer halben Stunde zur Welt. Nach der Geburt leckt die Stute ihr Kleines ab und riecht dabei an ihm. So lernt sie ihr Kind kennen. Menschen sollten die beiden nicht stören.

Kurz nach der Geburt steht das Fohlen auf und sucht nach dem Euter. Die erste Milch ist sehr wichtig. Denn sie enthält viele Stoffe, die dafür sorgen, dass das Fohlen gesund bleibt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Pferde (59)Fohlen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.