Neuer Fiat: Bravo, "Aegea"

Der neue Fiat soll gegen Mitbewerber wie den VW Jetta, Opel Astra oder auch Skoda Rapid antreten, vermutlich über den Preis. Bild: mid
Fiat stellt sich in der Kompaktklasse neu auf: Auf der Istanbul Motor Show präsentieren die Italiener zum ersten Mal nun das Projekt "Aegea", benannt nach dem Ägäischen Meer. Im Mittelpunkt steht eine neue Stufenheck-Limousine. Die geschwungenen Linien im Blechkleid und das leicht abfallende Dach verleihen der Limousine eine elegante Silhouette. Der 4,50 Meter lange Viertürer kommt als Stufenheck 2016 auch auf den deutschen Markt und wird den Fiat Bravo ablösen. Jeweils zwei Benzin- und Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 95 bis 120 PS werden anfangs angeboten. Die beiden Selbstzünder sollen mit unter vier Litern Kraftstoff auskommen. Die Schrägheck-Limousine und der Kombi sind zu einem späteren Zeitpunkt angesagt. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto und Verkehr (451)Fiat Aegea (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.