"Neuer Zirkus" präsentiert in der Kulturhauptstadt viele internationale Artisten
Kunst in der Manege

Das französische Ensemble "Akoreacro" hält das Publikum mit spektakulärer Akrobatik in Atem.
Berühmte Väter können leicht zur Last werden. Nicht für Petr Forman. Den Künstlerischen Leiter des Projekts "Pilsen - Kulturhauptstadt Europas" scheint diese Konstellation in seinem Wirken eher zu beflügeln. Lernen konnte der 50-Jährige beileibe viel vom Oberhaupt seiner Familie, denn das ist kein Geringerer als Star-Regisseur Milos Forman, der für seine Filme "Amadeus" und "Einer flog übers Kuckucksnest" jeweils einen Oscar abgeräumt hat.

Petr Forman ist Künstler durch und durch. Der Schauspieler, Puppenspieler, Regisseur und Leiter des "Theaters der Gebrüder Forman" hat für die Besucher der Kulturhauptstadt ein Programm vorbereitet, das Sie so schnell nicht vergessen werden. Im Mittelpunkt steht vor allem der "Neue Zirkus". Bei dieser innovativen Bühnenform zählt nicht die größte körperliche Leistung, sondern vor allem der künstlerische Aspekt. Die Artisten in der Manege machen sich die traditionellen Zirkustechniken zunutze, um ihren theatralen Darbietungen die besondere Würze zu verleihen.

Für "Pilsen 2015" hat Forman die interessantesten Ensembles dieser Kunstform eingeladen. An mehr als 50 Abenden präsentieren sie an verschiedenen Orten der Kulturhauptstadt Livemusik, Akrobatik - vor allem aber knisternde Theateratmosphäre. Die Vorstellungen sollen nicht nur zum Zuschauen und Staunen sein. Die Besucher in der Manege bekommen sogar die Gelegenheit, Kunststücke und Zirkustechniken selbst zu probieren.

Zu sehen sind folgende Künstler:

David Dimitri : Der Schweizer Seiltänzer und Akrobat eröffnet die Zirkussaison am Samstag, 17. Januar. Er verbindet in seinem Programm Tanz, Akrobatik, Clownerie und Livemusik. (Platz der Republik, 23., 24., 25., 28., 29. und 31. Januar sowie 1., 3., 4. und 5. Februar).

Cirque Trottola & Petit Théâtre Baraque : Das französische Ensemble und das Duo Branlo und Niglo, bekannt als Petit Théâtre Baraque, präsentieren in ihrem Programm "Matamore" großartige Kostüme, burleske Clowns und Akrobaten. (Plaza Pilsen, 27., 30. und 31. Januar sowie 3., 4., 7., 8., 11. und 12. Februar).

PSiRC : Das katalanische Performer-Trio stellt in seiner 50-Minuten-Vorstellung "Acrometria" einen Traum dar, in dem die Künstler in einen Abgrund fallen, aus dem es kein Entkommen gibt. Das Projekt lebt von visueller Poesie, die auf der Arbeit mit Objekten, Jonglage, Akrobatik, Musik und Tanz basiert. (DEPO 2015, 2., 4., 5., 7., 8., 9. und 10. April).

MagdaClan : In der Vorstellung "ERA - Sonnet for a Clown" kombiniert der junge italienische Zirkus akrobatische Elemente mit einer starken Geschichte. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Petr Forman. (Ehemaliges Steinbruchgelände, 13., 15., 16., 17. und 18. 5.).

Akoreacro : Die französische Gruppe sorgt in seiner Vorstellung mit dem Titel "Klaxon" wörtlich für einen Schwarm akrobatischer Nummern und Stücke. (Siedlung Kosutka, 10., 11., 13., 14. und 15. November).

Bêtes de foire: In diesen Vorstellungen dürfen sich die Besucher auf die gesamte Palette an Emotionen freuen, die der klassische Zirkus auslöst. Akustische Erlebnisse ergänzen visuelle Eindrücke genauso wie Angst und Freude. (23. Juli bis 18. August).

Cirque Aïtal : Das französisch-finnische Paar Victor Cathala und Kati Pikkarainen bietet eine humorvolle Vorstellung mit atemberaubender Akrobatik. (24., 25., 26., 27., 29. und 30. September sowie 1. Oktober).

Dae Men: In dem spielerischen Programm "Losers" begibt sich das Publikum auf die fiktive Reise von Prag nach Barcelona. Die Zuschauer werden mit akrobatischen Nummern, Beatboxing und Livemusik unterhalten. (Neues Theater, 22. Oktober).

Cirk La Putyka : "Family" ist der Titel eines generationsübergreifenden Projekts, in dem Vertreter des klassischen Zirkus zusammen mit Darstellern des "Neuen Zirkus" auftreten. (Depo, Neues Theater, 3. und 4. Dezember).
Weitere Beiträge zu den Themen: Pilsen (108)Pilsen 2015 (49)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.