Neues Tanklöschfahrzeug TLF 3000 ergänzt Fuhrpark der Feuerwehr
Bestens ausgerüstet

Parkstein. (bey) Der Markt Parkstein hat mit dem Kauf des neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 3000 einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der Schlagkräftigkeit der Feuerwehr Parkstein geleistet. Dafür hat die Kommune tief in die Tasche gegriffen: Rund 245 000 Euro wurden für den Kauf des TLF 3000 bereitgestellt, der Freistaat Bayern hat einen Zuschuss in Höhe von 58 000 Euro geleistet.

Mit dem Erwerb des TLF 3000 wurde dem Zuwachs der Bevölkerung, der Ausweisung neuer Gewerbegebiete und der Präsenz einer Weltfirma Rechnung getragen. Der neue Stolz der Wehr weist aber eine Besonderheit auf, die gerade bei möglichen Einsätzen untertags nicht zu verkennen ist: Mit nur drei Mann Besatzung kann der erste Löschangriff gestartet werden.

Dazu verfügt das neue Fahrzeug über einen Wassertank mit einem Volumen von 3400 Liter und einen Schaumtank mit 400 Liter. Auf dem Dach des Fahrzeuges befindet sich der große Schaumwasserwerfer. Der Motor des Tanklöschfahrzeuges hat eine Leistung von 290 PS, das Fahrzeug wird mit Allradbetrieb gefahren. Gleichzeitig wurde auf Anregung der Führungsspitze der Parksteiner Feuerwehr ein Stromerzeuger eingebaut, der mit seiner Leistung bei Stromausfall die Stromversorgung des Feuerwehrgerätehauses übernehmen könnte.

Die Parksteiner Feuerwehr ist zusammen mit dem Löschfahrzeug LF 16/20, Baujahr 2001, und dem Mehrzweckfahrzeug, Baujahr 2009, damit für Einsätze aller Art bestens ausgerüstet.

Die Ausschreibungsunterlagen für das neue Fahrzeug hatte die Führungsspitze der Parksteiner Feuerwehr erstellt. Im Rahmen der Einweihung des Bauhofes und des Feuerwehrhauses wird das neue TLF 3000 gesegnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.