Nur eine Fahrspur

Zum Bericht "Ab in die Baustelle":

Staus wären zumindest abkürzbar. Schuld sind meiner Meinung nach die Baustellen-Führungen an sich. Es wäre besser, man würde in beide Fahrtrichtungen nur eine Fahrspur einrichten. Dadurch wären die Fahrspuren in beide Richtungen relativ breit und könnten von jedem zügig durchfahren werden. Der Sicherheitsvorteil gegenüber zwei engen Fahrspuren in eine Richtung wäre, dass sich Pkw und Lkw nicht zu nahe kämen. Die Baustelle auf der A 93 zwischen Luhe und Wernberg ist auf 80 Stundenkilometer (km/h) begrenzt. Mit dieser Geschwindigkeit ist diese Baustelle bei höherem Verkehrsaufkommen in der Regel nicht zu durchfahren. Ich plädiere für nur eine Fahrspur in beide Fahrtrichtungen und eine Begrenzung auf 100 km/h. Vielleicht wäre es einen Versuch wert. In anderen Ländern geht es ja auch.

August Schedl, 92665 Altenstadt
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.