Opel Corsa OPC
Kurz notiert: Opel Corsa OPC und Mitsubishi Space Star

mot0703kasten_bild.jpg
Bereits kurz nach seiner Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon ist der neue Opel Corsa OPC jetzt ab 24 395 Euro bestellbar. Für Sportlichkeit sorgt bei dem Kleinwagen in erster Linie ein 1,6-Liter-Vierzylinder mit 207 PS und maximal 280 Nm Drehmoment. Der lässt das jüngste Rüsselsheimer Sportmodell in 6,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 sprinten. Maximal sind 230 km/h möglich. Äußerlich demonstriert der Corsa OPC seine Sonderstellung anhand von vergrößerten Lufteinlässen, einem Heckspoiler und einer zweiflutigen Remus-Abgasanlage. Im Innenraum sorgen Recaro-Sitze mit reichlich Seitenhalt, ein unten abgeflachtes Lenkrad sowie Sport-Pedale und Instrumente im OPC-Look für Rennsport-Atmosphäre. Wem das noch nicht ausreicht, ordert das OPC-Performance-Paket für 3150 Euro.

Mitsubishi Space Star

Zwei preiswerte Sondermodelle seines Kleinwagens bietet Mitsubishi ab sofort an. Das Basis-Modell "Klassik Kollektion" mit einem 71 PS starken 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner gibt es bis Ende April zum Aktionspreis von 7990 Euro. Zur Ausstattung zählen unter anderem eine Klima-Anlage und eine Musik-Anlage mit CD-Player und vier Lautsprechern. Die Version "Klassik Kollektion+" mit einem 80 PS starken 1,2-Liter-Dreizylinder startet bei 9900 Euro. Zur Serie gehören unter anderem beheizbare Außenspiegel, Licht- und Regensensoren, elektrische Fensterheber vorn.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.