Papst trifft „Miss Germany“
Lena Bröder überreicht Franziskus ihr Buch

"Miss Germany" Lena Bröder traf am Mittwoch Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom. Bild: dpa

Vatikanstadt. Lena Bröder (26), amtierende "Miss Germany", hat am Mittwoch in Rom Papst Franziskus getroffen. Am Rande der wöchentlichen Generalaudienz auf dem Petersplatz überreichte die angehende Religionslehrerin ihm das erste Exemplar ihres Buches "Das Schöne in mir - Mit Glaube zum Erfolg". Dabei wechselte sie einige Worte mit Franziskus. Die Begegnung mit dem Papst habe sie bewegt, sagte Bröder anschließend. "Ich habe ihm gesagt, dass ich für ihn bete." Franziskus hatte am Wochenende bei einem Gottesdienst das Streben nach einem perfekten Körper angeprangert: "Die Welt wird nicht besser, nur weil augenscheinlich perfekte Menschen in ihr leben."

Am Mittwoch hat der Pontifex erneut Feindseligkeit gegenüber Flüchtlingen kritisiert. Diese würden ebenso wie Arme, Kranke und andere Außenseiter oft als störend empfunden, sagte er bei der Generalaudienz. Vor dieser Versuchung sei niemand gefeit, auch er selbst nicht, so Franziskus. Feindseligkeit und Gleichgültigkeit machten "blind und taub".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.