Pfiff als ein Kompliment?

Zum Artikel "Sich wehren statt schweigen" vom 4. März:

Der Einschätzung will ich nicht widersprechen, wohl aber ihrer Schlussfolgerung: "Die Verantwortung liegt nun mal bei denen, die belästigen". Dies gilt meiner Meinung nach nur, wenn sie objektiv belästigen. Wenn Frauen aber provozieren, sei es bewusst oder unbewusst, durch Kleidung oder auch Körpersprache, dann provozieren sie in eigener Verantwortung, loten ihre Wirkung aus, suchen die Grenzen selbst. Kann da ein Pfiff nicht auch ein Kompliment sein?

Gerhardt Kormann, 95700 Neusorg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.