Pilsen lodert zwei Tage an allen Ecken und Enden

Bild: Václav Vrbík
Haben Sie Pilsen bei Nacht gesehen? Am Samstag holte ein voller Bus aus der nördlichen Oberpfalz, organisiert vom bayerisch-böhmischen Kulturverein Bohème, dieses Erlebnis beim zweitägigen Lichtkunstfestival nach. Zehntausende Pilsener nutzten den Anlass, bei dem die Stadtkulisse in ein mehrdimensionales Kino verwandelt wurde, zu einem ausgedehnten Nachtspaziergang. An acht Standorten zwischen dem ehemaligen Depot der Verkehrsbetriebe und der Brauerei Pilsner Urquell entlang des Flusses Radbuza zauberten die weltbesten Lichtkünstler, darunter die Macher des international renommierten Prager Signal-Festivals, Lichtinstallationen, Video-Mapping, Lichtobjekte und interaktive Leuchtkörper auf Fassaden, Straßen und in den Fluss. Die britische Zeitung "The Guardian" zählt das Event zu den besten in Europa. Die AV-Ecciters, eine Gruppe von Architekten und Designern, nutzte das Westböhmische Museum (Bild) für ihr beeindruckendes Video-Mapping.

Weitere Beiträge zu den Themen: Pilsen (108)Pilsen 2015 (49)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.