Pilze bereichern den persönlichen Speiseplan
Pilze sind lecker und gesund

Pilze sind seit Urzeiten beim Menschen beliebte Nahrungsmittel. Sie sind gesund, fettarm, mit vielen Mineralien und Vitaminen. So bereichern diese besonderen Waldfrüchte unser Leben.

Gaststätten vertrauen

Köche zaubern aus den gesunden Pilzen besonders leckere Gerichte. Selber Pilze finden ist momentan noch schwierig, zu trocken war der Sommer bislang. Doch in so mancher Gaststätte haben die Wirte ihre Quellen und kredenzen Köstliches. Probieren Sie es aus! Und das Schöne: Ihnen macht das keine Arbeit! Außerdem kann es bei Laien immer wieder zu Verwechslungen kommen. In der seriösen Gaststätte ist in der Regel davon auszugehen, dass Fachleute am Werk waren.

Konservierter Genuss

Auch konserviert bereiten die Waldfrüchte große Freude. Besonders die waldfrisch konservierten, goldgelben Pfifferlinge bestechen durch ihren einmaligen Geschmack, ihre kernige Konsistenz und sind zudem ein dekorativer Augenschmaus. Steinpilze erfreuen seit jeher, als "königliche" Sorte, die Pilzfreunde und Gourmets.

Vielleicht sprießen in nächster Zeit die Pilze ja doch noch in größerer Zahl. Wenn man selbst sammelt, sollte man aber so einiges beachten. Nur vorsichtig pflücken von bekannten Speisepilzen, schimmelige, alte stehen lassen, gesammelte Pilze luftig in Körben transportieren und gleich in den Kühlschrank geben. In spätestens zwei Tagen verkochen!

Kleinere Mengen

Für den Privatverbrauch dürfen Pilze aber nur in geringer Menge gesammelt werden - und nur nicht-geschützte Arten. Damit soll der Pilzbestand in den Wäldern geschont werden. Die Behörden informieren gerne. Und noch etwas: Umzäunte oder markierte Privatwälder, Naturschutzgebiete, Sumpfgebiete nicht zum Sammeln betreten. Vor dem gewerblichen Sammeln Ausnahmegenehmigung holen und mitführen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.