Pokemon-Fieber: Lehrerverband für Smartphone-Verbot

Düsseldorf. (KNA) Wegen der Beliebtheit des Spieles Pokemon Go fordern Lehrer und Eltern zum Unterrichtsbeginn ein zeitweises Smartphone-Verbot in Schulen. Zu befürchten sei, dass viele Kinder und Jugendliche lieber die virtuellen Monster jagten statt dem Unterricht zu folgen. "Es müssen klare Ansagen gemacht werden. Appelle allein werden nicht ausreichen. Solange das Pokemon-Fieber grassiert, brauchen wir eindeutige Richtlinien", sagte der Vorsitzende des nordrhein-westfälischen Philologen-Verbandes, Peter Silbernagel. Er fordert ein vorübergehendes Smartphone-Verbot vor Unterrichtsbeginn und in den Pausen.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.