Polizei lehrt in Kurs wie's geht
Courage zeigen

Eschenbach. "Couragiert Opfer unterstützen, richtig agieren und Gewalt entgegentreten" - Die Polizei möchte ein Zeichen gegen die Wegschaumentalität und für mehr Zivilcourage setzen. Wie und auf welche Art und Weise Hilfe möglich ist, wissen aber oft die Wenigsten.

Deshalb veranstaltet die Polizeiinspektion Eschenbach einen entsprechenden Kurs mit eigens dafür geschulten Beamten. Darin wird Interessierten die Grundlagen der Nothilfe vermittelt, das heißt, wie anderen ohne große Eigengefährdung geholfen werden kann. Es geht dabei um elementare Verhaltensmuster, die für Opfer von Gewalt lebensrettend sein können.

Dabei ist es wichtig, als Helfer Provokationen zu vermeiden und die Eigengefährdung so gering wie möglich zu halten. In eigens dafür kreierten Rollenspielen werden die Teilnehmer sensibilisiert.

Mit Unterstützung durch die Volkshochschule Eschenbach bietet die Polizei am Dienstag, 10. Februar, von 19 Uhr bis 22 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Schulstraße (I. Stock Stadthalle) in Grafenwöhr, einen solchen Kurs an. Die Kursteilnahme ist kostenlos. Es werden keine Techniken hinsichtlich der Selbstverteidigung beinhaltet sein. Es fanden bereits drei solcher Kurse statt.

Für etwaige Nachfragen zum Kurs steht Werner Stopfer, Telefon (09645) 9204-0, zur Verfügung. Die Kursanmeldungen nimmt die Volkshochschule Eschenbach unter der Telefonnummer (09645) 8283 oder per Mail, info@vhs-eschenbach.de, entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.