Probephase
Gymnasium führt Gleitzeit ein

Alsdorf. Ein Gymnasium in Nordrhein-Westfalen hat für seine Schüler ein Gleitzeitmodell eingeführt. In der Probephase konnten Oberstufenschüler entscheiden, ob sie zur ersten oder erst zur zweiten Stunde kommen. Wie der Münchener Chronobiologe Professor Till Roenneberg erklärt, haben die meisten Jugendlichen einen späteren Schlaf-Wach-Rhythmus und müssen zur Schule, wenn sie biologisch noch im Tiefschlaf wären. Die Schule prüft die Ausweitung des Modells auf die Mittelstufe.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.