Promi-Auflauf beim Wiener Opernball
"Mörtel" Lugner mischt auf

Richard "Mörtel" Lugner, seine Frau Cathy "Spatzi" (rechts) und die US-Schauspielerin Brooke Shields. Bild: dpa

Wien. Der umtriebige Baumeister Richard Lugner lebt für das Rampenlicht auf dem Wiener Opernball. Jahr für Jahr lädt der 83-Jährige einen Stargast in seine Loge, obwohl ihn die Stars und Sternchen nicht nur viel Geld, sondern meist auch viele Nerven kosten. Ohne Pannen und Streitereien geht es rund um den Höhepunkt der Wiener Ballsaison selten zu. Zum 60-Jahr-Jubiläum des Balls bringt der Wiener die US-Schauspielerin Brooke Shields (50) mit. Doch dieses Jahr bekommt der umtriebige Baumeister auch Konkurrenz aus Deutschland.

Denn die Kölner Zwillingsbrüder Arnold und Oskar Wess - in der Boulevardpresse wegen ihrer gestrafften Mimik auch als "Botox-Boys" belächelt - haben eigene Prominenz im Schlepptau: Frankreichs Filmlegende Alain Delon (80) besucht auf Einladung der Familie Wess erstmals den Ball. Außerdem haben die Brüder die TV-Anwältin Helena Fürst (41) angekündigt. Die streitbare Dschungelcamp-Bewohnerin erfülle sich damit einen "Mädchentraum", meinte sie im Vorfeld. Brooke Shields ("Die blaue Lagune") ist seit Dienstag in Wien. Zur Freude des Baumeisters verliefen die ersten Kontakte so reibungslos wie erhofft.

Cathy (26), die deutsche Frau von Lugner mit dem Spitznamen "Spatzi", hat sich mit dem niederländischen Rapper Mr. Probz ebenfalls einen Begleiter für den Ball gegönnt.

Ebenfalls auf dem Roten Teppich werden erwartet: Moderatorin Barbara Schöneberger, Vorjahres-"Dschungelkönigin" Maren Gilzer, Sänger Andreas Gabalier sowie Ex-"Topmodel"-Siegerin Barbara Meier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.