"Quatsch mit Hundehaufen"

Zum "Da liegt der Hund begraben", AZ vom 1. September

Seit Jahrzehnten laufen die Hunde auf dem Areal des Ammerbachtales frei herum und spielen miteinander - und trotzdem sind die Bodenbrüter immer noch da. Warum wohl? Weil es ihnen anscheinend nichts ausmacht, sonst wären sie schon längst umgezogen. Und was den Hundekot anbelangt: Die Hunde machen in der Regel ihr Häufchen, kurz nachdem sie das Auto verlassen haben - also, was soll der Quatsch mit den Hundehaufen in den Wiesen?

Die dort weidenden Schafe übersäen ganze Flächen mit ihren Exkrementen. Und sollte sich trotzdem mal ein Hundehaufen dort verirrt haben - der löst sich in wenigen Tagen sowieso auf. Warum kann man denn die Hunde auf diesem hierfür geeigneten Areal nicht frei laufen lassen?

Muss denn alles bei uns reguliert werden? Herr Bumes sollte sich lieber um wichtigere Sachen kümmern.

Michael Schmutzer, Amberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.