Raus mit dem Winter-Muff!

Langsam wird es wieder wärmer und die Sonne scheint öfter. Für viele Leute ist das ein Grund, mal wieder richtig auszumisten. Wohnung oder Haus soll auf Vordermann gebracht werden.

Übrigens: Auch Kinder können beim Frühjahrsputz mithelfen! Los geht es bei den eigenen Sachen.

"Erst mal sollte man gemeinsam mit den Eltern die Winterkleidung durchschauen", rät die Wohn-Expertin Uta Maria Schmidt. Was davon braucht man im kommenden Winter noch? Und vor allem: was passt dann noch?

Die Sachen, die man noch behalten möchte, sollte man am besten waschen und dann im Schrank verstauen. Den Rest kann man in die Altkleiderspende geben, verschenken oder verkaufen. Nach dem Ausmisten kann das Putzen beginnen. Uta Maria Schmidt rät: Wenn man beim Saubermachen die Lieblingsmusik hört, macht es richtig Spaß. Wichtig ist, feste Schuhe zu tragen, damit man nicht ausrutscht oder stürzt. Außerdem sollte man bequeme Kleidung anziehen, die schmutzig werden darf.

Immer von oben

Die Expertin hat noch einen wichtigen Tipp: Im Zimmer immer von oben nach unten putzen. Also erst mit einem Besen oder dem Staubsauger Spinnenweben von der Decke holen, dann die Fenster putzen und Regale abwischen. Erst am Ende wird der Fußboden gesaugt und geputzt. So kann kein Staub auf den frisch geputzten Boden rieseln. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.