Recht für Autofahrer

Teure Spritztour

Vor einem Abstecher ins Ausland mit dem Mietwagen lohnt sich ein Blick in die Vertragsbedingungen. Das musste jetzt ein Mieter aus München erfahren: Die Kaution von 5000 Euro für ein Porsche 911 Cabrio kann er nun größtenteils abschreiben. Der Vermieter hatte anhand der GPS-Daten des Fahrzeugs festgestellt, dass sich der Porsche entgegen der Vertragsbestimmung in Italien befand und es als gestohlen eingestuft. Daraufhin wurde es aus der Ferne elektronisch still gelegt. Gleichzeitig holte ein Abschleppwagen das Auto ab. Der Mann der Inhaberin reiste nach Italien, um die Situation zu klären. Die Kosten dafür legte er auf den Mieter um. Und das völlig zu Recht, urteilte das Amtsgericht München (Az. 182 C 21134/1) .
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.