Sabrina Hübner, Querflöte, und Franziska Rausch, Posaune, erspielen sich goldenes ...
Bestens qualifiziert

Speichersdorf. Das hat es in der 30-jährigen Musikschulgeschichte noch nicht gegeben: Sabrina Hübner mit der Querflöte und Franziska Rausch mit der Posaune absolvierten mit Bravour die D3-Goldwoche des Nordbayerischen Musikbunds in Alteglofsheim.

85 Musiker aus den Bezirken Oberfranken, Unterfranken, Mittelfranken und der Oberpfalz legten in der ersten Augustwoche die Prüfung zur höchsten Qualifikation im Laienmusizieren ab und erhielten in der Musikakademie Alteglofsheim ihr goldenes Leistungsabzeichen.

Sabrina Hübner und Franziska Rausch von der Musikschule des Speichersdorfer FGV-Ortsverbandes gehörten dabei zu den besten fünf. Das Gold- oder D3-Abzeichen verlangt den Musikern einiges ab, so Musikschulleiter Michael Pöllath. "Sie müssen nicht nur 30 Tonleitern in Dur, Moll harmonisch und Moll melodisch zuzüglich der chromatischen Tonleitern über drei Oktaven auswendig können, sondern auch das Vom-Blatt-Spiel und das Transponieren beherrschen. Zudem müssen sechs ausgesprochen anspruchsvolle Werke für ihr Instrument einstudiert werden, von denen bei der Prüfung jeweils zwei per Los zum Vorspiel gezogen werden. Dazu kommen noch ein selbst gewähltes Stück sowie eine umfangreiche theoretische Prüfung, zu der auch die Gehörbildung zählt. Voraussetzung zur Teilnahme waren zudem die zuvor erfolgreich abgelegten Prüfungen D1 und D2. In Alteglofsheim widmeten sich die Bläser unter Anleitung von 15 Dozenten fünf Tage lang der Musik und der Musiktheorie.

Die besten Musikerinnen der Musikschule FGV Speichersdorf haben die Leistungsprüfung D3 in Gold des NBMB mit sehr gutem Erfolg bestanden. "Die Musikschule FGV Speichersdorf ist sehr stolz auf seine Musiker und gratuliert zu diesem tollen Erfolg", sagt der Ausbilder und Dirigent der Speichersdorfer Musikanten, Norbert Lodes. "Ihr seid exzellente Vorbilder für alle Nachwuchskünstler."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.