Saft fürs Smartphone

Handy aus. Und es ist noch ein weiter Weg bis nach Hause, wo das Ladegerät liegt. Wichtige Anrufe oder Nachrichten sind jetzt nicht möglich, oder doch?

In der Stadt Paris im Land Frankreich hat man eine Lösung gefunden.

Da können Menschen an Bushaltestellen ihr Handy aufladen. Wie das geht?

An den Haltestellen sind Ladestationen angebracht. Dort wird das Handy eingesteckt. Man verwendet dazu das Kabel, das man sonst auch zum Aufladen nimmt. Das Kabel sollte man also immer bei sich tragen.

Doch Strom kostet eigentlich. Um kostenlos Strom herzustellen, wurde auf manchen Haltestellen ein Solardach angebracht. Es nutzt die Kraft der Sonne und erzeugt so Energie. Und das kostet nichts. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.