Schlafen im Zeltlager

Morgens erst mal schön ausschlafen? Das kann man bei der Rallye Dakar vergessen. "Wir krabbeln jeden Tag so gegen fünf Uhr aus unserem Zelt", erzählt Daniel Schröder.

Man schläft dort gemeinsam in einem riesigen Zeltlager. Fürs Frühstück ist immer ein großes Buffet aufgebaut. Schließlich müssen richtig viele Leute davon satt werden. Neben den mehr als 600 Teilnehmern sind noch Mechaniker, andere Helfer und sogar Ärzte mit dabei. Und die ganze Zelt-Stadt zieht jeden Tag von Etappe zu Etappe um.

Um bis zum Abend durchzuhalten, isst Daniel Schröder schon früh morgens einen großen Teller Nudeln mit Tomatensoße und Rührei. "Rallye-Fahren ist nämlich richtig anstrengend. Dafür braucht man viel Energie", erklärt Daniel Schröder. Während der Etappe knabbern sein Vater und er vor allem Müsli-Riegel. Richtig gegessen wird erst wieder abends im Zeltlager. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)Buenos Aires (46)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.