Schmetterling ohne Reflektoren

Zu dem Foto und dem Text unter der Überschrift "Schmetterling als Nachtfalter" vom Straßenneubau am westlichen Stadtrand B 85/B 299:

Von der Brücke an der Fuggerstraße aus beobachtet, ist der Amberger "Schmetterling als Nachtfalter" durchaus sehr reizvoll. Anders sieht es allerdings auf der Fahrbahn selbst bei Nacht aus: Die einzelnen Warnbaken irritieren durch ihre Reflexionen, egal ob Auswärtiger oder Einheimischer. Ich meine, es wäre besser, in den unmittelbaren Spurwechseln durchgehende weiß-rote Absperrplanken ohne Reflektoren anzubringen.

Der Reiz des Anblickes von der Brücke aus würde zweifellos verloren gehen, die Verkehrssicherheit allerdings erhöht. Manchmal ist halt weniger etwas mehr. Bei der jetzigen Ausstattung mit den Warnbaken erscheint mir die erlaubte Geschwindigkeit von 30 km/h noch zu hoch.

Klaus-Jörg HartmannAschach

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.