Schnurrhaare spüren jeden Hauch

Sicher sind dir im Gesicht einer Katze diese Haare schon aufgefallen: die Schnurrhaare. Sie sind besonders stabil und lang. Das ist auch wichtig. Denn die Schnurrhaare helfen dem Tier dabei sich zurechtzufinden.

Augen im Dunkeln

Ist eine Katze zum Beispiel in der Dunkelheit unterwegs, spürt sie es, wenn sie an einen Gegenstand stößt, wie etwa an ein Stück Holz. "Das hat mit feinen Nerven-Enden zu tun, die an einer besonderen Wurzel jeden Haares sind", erklärt ein Experte. Die Nerven-Enden spüren die Berührung und leiten die Information an das Gehirn der Katze weiter: Vorsicht, du bist gerade an etwas gestoßen!

Die Nerven-Enden sind sogar so empfindlich, dass die Katze es spürt, wenn ein Lufthauch über die Haare streicht.

"Deshalb sind die Schnurrhaare ein schlaues Hilfsmittel, um sich zu orientieren", sagt der Fachmann. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.