Schönste Landschaft in der Mitte Europas
Briefe an die Redaktion

Zum Artikel unter Tirschenreuth "Traumpfade locken großes Publikum" vom Montag, 9. November, und unter Weiden "Grüner wird's nimmer" vom 7. November:

"Den zweiten Platz um das Jugendwort des Jahres 2015 nutzen. Wo sind sie denn, die Touristen-Experten, die ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten zur Vermarktung der Grenzregion sind? Auf Nachfrage bei der Vorstellung in Tirschenreuth gibt es keine Anfrage an den Bayerischen Rundfunk, so Redakteur Peter Giesecke.

Lässt sich die Bewerbung um das zukünftige Unesco-Weltkulturerbe Stiftland eine Chance entgehen? Traumpfade entlang des grünen Bandes von Europa, auf dem grünen Dach Europas aufgreifen, entwickeln und als Qualitätssteige vermarkten. Keine Teerstraßen oder Forstwege sind nötig. Feldwege, Saumpfade, Stege und Steige sind gefragt. Über die Grenze denken. Den Kaiserwald und den Böhmerwald unserer Nachbarn mit bewerben und einbinden. Wir sind in "Earthporn", um einmal den zweiten Platz des Jugendworts des Jahres 2015 zu nutzen, im Stiftland, der schönsten Landschaft in Europas Mitte.

Im Vortrag zum grünen Dach Europas von Bernd Fischer sind einige der schönsten ereignisreichsten Bilder im Stiftland entstanden. Weitergedacht könnte hier im Herzen Europas mit der Bewerbung um die Anerkennung als Weltkulturerbe die Einzigartigkeit einer Naturpark-Fraisch entstehen. Der Naturpark Kaiserwald/Stiftland würde gleichzeitig den Lückenschluss der Naturparke entlang des europäischen grünen Bandes vollziehen."

Gottfried Haas 95643 Tirschenreuth

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.