Schützenverein blickt auf erfolgreiche Geschichte zurück - Attraktives Festprogramm bis Sonntag
Oberliga-Aufstieg größter Erfolg

Der Schützenverein St. Georg Etzgersrieth feiert von heute bis Sonntag 60-jähriges Gründungsjubiläum. Der Verein kann auf eine erfolgreiche Historie zurückblicken.

Die Gründungsversammlung der Etzgersriether Schützen fand am 3. April 1955 im Gasthaus Ach in Etzgersrieth statt. Schon eine Woche später nahmen 22 Schützen am Gründungsschießen auf der alten Kegelbahn des Vereinswirtes Ach teil, die 1968 zum Schützenheim umgebaut wurde. 1972 konnte eine Vereinsfahne angeschafft und geweiht werden.

Vor sechs Jahren gelang dem kleinen Verein der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Vorher gewannen die Aktiven 13 von 14 Wettkämpfe. Die gesamte Gemeinde blickte mit Stolz auf die großartige Leistung der St.-Georgs-Schützen. Schlüssel für die sportlichen Erfolge ist die hervorragende Jugendarbeit. Derzeit führen den Verein Schützenmeister Michael Ring, zweiter Schützenmeister Christian Ach, die Sportleiter Christoph Weiß und Katharina Weiß sowie die Jugendsportleiter Jonas Weiß und Corinna Ring.

Der Schützenverein Etzgersrieth lockt die Gäste zum 60-jährigen Gründungsfest mit einem attraktiven Festprogramm, das die Verantwortlichen in unzähligen Festausschusssitzungen zusammengestellt haben.

Schirmherr ist Bürgermeister Hermann Ach, Ehrenschirmherren sind Pfarrer Josef Most und Gauschützenmeister Stefan Brandmiller.
Weitere Beiträge zu den Themen: Etzgersrieth (111)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.