Schwandorf - Stadt im Oberpfälzer Seenland
Von Altstadt bis Wasserski

Die Große Kreisstadt Schwandorf, die auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken kann, präsentiert sich als lebendiger Mittelpunkt der Tourismusregion Oberpfälzer Seenland. Ihren Gästen bietet die Stadt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in gemütlichem Altstadt-Ambiente. Viele Seen laden nicht nur Wanderer und Radfahrer zu malerischen Touren entlang der Ufer ein, sondern ermöglichen auch sämtliche Wassersportarten von Tauchen über Segeln bis Wasserskifahren.

Schwandorf ist besonders stolz darauf, die Stadt der Bayernhymne zu sein. 1812 erblickte deren Komponist, Konrad Max Kunz, im Blasturm das Licht der Welt. Dieses historische Bauwerk, einst als Beobachtungsturm der Stadt erbaut, erhielt seinen Namen erst wesentlich später und nimmt damit Bezug auf die Tätigkeit des Türmers, der die Bevölkerung bei drohender Gefahr mit Signaltönen warnen musste. Konrad Max Kunz, dessen Vater Türmer war, komponierte schließlich im Jahr 1860 sein "Lied für Bayern", das seit 1966 als Bayernhymne verwendet wird.

Das Tourismusbüro bietet den Besuchern ein breitgefächertes Angebot an thematischen Stadtführungen. Fachkundige Gästeführer erklären ganzjährig Besonderheiten der Stadt und geleiten die Gäste auch fernab der Hauptwege zu den schönsten Plätzen in Schwandorf.

Für Kinder gibt es ebenso spezielle Angebote. Sie können bei einer speziellen Führung die Stadtgeschichte kennenlernen oder sich als Detektive auf Spurensuche durch die Vergangenheit begeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.