Sicherheit, Komfort und Luxus aus Schweden mit dem neuen SUV von Volvo
First Class reisen im XC90

Schweden scheuen nicht vor Luxus zurück. Das demonstriert Volvo mit der First-Class-Ausführung seines jüngst präsentierten Premium-SUV XC90. Die für gehobenen Reisekomfort ausstaffierte Version Excellence feierte ihre Premiere auf der Schanghai Auto Show Ende April und bietet aufgrund des Verzichts auf drei von serienmäßig sieben Sitzplätzen dann für vier Passagiere bestmögliche Reise-Annehmlichkeiten mit hoher Bewegungsfreiheit.

Dafür sollen großzügig geschnittene Sessel mit Massage- und Belüftungsfunktionen sorgen, ein ausfahrbarer Touchscreen sowie Klapptische, die zur Aufnahme der im bordeigenen Kühlschank temperierten Getränke geeignet sind. Um den XC90 besonders sicher zu machen, baut Volvo generell zwei Assistenzsysteme als Weltneuheiten ein: Bei der "Run off Protection" erkennt die Elektronik, wenn das Fahrzeug von der Straße abkommt und strafft die Gurte so lange, wie sich das Fahrzeug bewegt. Als weitere Weltneuheit hat das neue Volvo-Flaggschiff einen "Kreuzungsassistenten": Es ist ein Notbrems-System, das den XC90 automatisch abbremst, wenn der Fahrer beim Abbiegen in den Gegenverkehr zu steuern droht.Ebenfalls neu bei Volvo ist die Einparkhilfe mit Vogelperspektive. Der Fahrer kann sich sein Auto dadurch aus mehreren Blickwinkeln anzeigen lassen - von oben, von vorn, von hinten und von der Seite.

Für die nicht als Excellence offerierten XC90-Versionen liegen laut Volvo bereits für die Juni avisierten Markteinführung über 24 000 Bestellungen vor. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.