Silvester
Bald lassen wir's krachen

Vom Böller bis zum Feuerwerk - an Silvester lassen wir es ordentlich krachen! Bild: dpa

Zisch, peng, baff! Raketen werden gezündet, Glocken läuten und Leute umarmen sich. An Silvester feiern Menschen den Start in ein neues Jahr.

Aber warum eigentlich der ganze Trubel? Hier bekommst du die Antworten auf einige Fragen.

Warum feiern wir Silvester?

Wenn die Uhr am 31. Dezember von 23.59 Uhr auf 00.00 Uhr springt, fängt bei uns das neue Jahr an. Das Silvesterfest hat mit unserem Kalender zu tun. Es ist der Übergang zu einem neuen Jahr. Silvester wird aber nicht schon immer zu dieser Zeit gefeiert.

Vor mehr als 300 Jahren bestimmte ein Papst, dass der Jahreswechsel für Christen am 31. Dezember ist. Davor begann das neue Jahr eine Zeit lang am 25. Dezember, dem Geburtstag von Jesus. Oder gar erst am 6. Januar, dem Dreikönigstag.

Woher kommt eigentlich der Name?

Silvester ist nach einem christlichen Kirchenmann benannt. Er hieß Silvester I. (gesprochen: "Silvester der Erste"). Der Mann war vor 1700 Jahren Papst, also der Chef der katholischen Kirche. Er ist an einem 31. Dezember gestorben.

Auch wenn der Silvester-Tag kein christlicher Festtag ist, soll sein Name an den Kirchenmann erinnern.

Wird überall auf der Welt am 31. Dezember der Jahreswechsel gefeiert?

Nein! Bis heute beginnt für Menschen in vielen Ländern das neue Jahr an einem anderen Tag. Der Grund: Sie haben zum Beispiel einen anderen Kalender. Das hängt oft mit ihrer Religion zusammen. Bei Juden und Muslimen richtet sich der Jahreswechsel nach Mondjahren. In China beginnt das neue Jahr erst zwischen Ende Januar und Ende Februar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.