So vermeidest du Müll

Verpackungen, Papier, Klamotten, Essensreste: Jeden Tag werfen wir irgendetwas weg. Dabei ist Müll nicht gut für die Umwelt. Hier erfährst du ein paar Tipps, wie du Abfall vermeidest:

Einkausfzettel: Wer im Supermarkt ohne Plan einkauft, holt häufig zu viel. Dinge, die er gar nicht braucht. Oft landen sie später in der Tonne. Es ist also gut, sich vor dem Einkauf Gedanken zu machen. Und auf einen Einkaufszettel zu schreiben, was man wirklich braucht.

Richtig aufbewahren: Viele Lebensmittel werden schlecht oder ungenießbar, weil man sie falsch lagert. Avocados, Tomaten und Brot zum Beispiel gehören nicht in den Kühlschrank. Auch für die Lebensmittel, die dort hineingehören, gibt es Tipps. Käse und Speisereste sollen ins oberste Fach, Obst und Gemüse ins unterste.

Reste: Viele Essensreste muss man nicht wegschmeißen. Man kann sie am nächsten Tag aufwärmen. Leckere Rezepte für Reste findest du zum Beispiel hier http://dpaq.de/f2iTD oder hier http://dpaq.de/IrY5o

Reparieren: Ein Loch im Socken oder ein Kratzer auf dem Telefon. Braucht man dann wirklich etwas Neues? Das Loch kann man flicken. Und so ein Kratzer ist doch eigentlich gar nicht so schlimm. Bevor du etwas wegwirfst und etwas Neues kaufst, kannst du überlegen: Muss das wirklich sein?

Gebrauchtes: Ein neues Buch oder ein neues Computerspiel - das muss man oft gar nicht selbst kaufen. Vielleicht hat ein Freund es schon und du kannst es dir ausleihen. Kleidung, die dir nicht mehr gefällt, muss nicht in den Müll. Wenn sie noch in Ordnung ist, kann man sie verschenken oder auf dem Flohmarkt verkaufen. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.