Solarflieger überquert erfolgreich die USA
Nur Sonne als Antrieb

Nach der erfolgreichen USA-Überquerung des Solarflugzeuges jubelten Pilot André Borschberg (rechts) und Initiator Bertrand Piccard auf dem JFK-Airport in New York City. Bild: dpa

New York City. Nach fünfstündigem Flug durch die Nacht ist der Schweizer Sonnenflieger "Solar Impulse 2" am frühen Samstagmorgen erfolgreich in New York City gelandet. Zuvor hatte die ausschließlich von Sonnenenergie betriebene Maschine das Wahrzeichen der Stadt, die Freiheitsstatue, überflogen.

Die Reise und die geglückte Landung um 3.59 Uhr (Ortszeit) am John-F.-Kennedy-Flughafen dokumentierte "Solar Impulse" bildreich über den Kurznachrichtendienst Twitter. Die US-Metropole ist ein Zwischenstopp für die Abenteurer und Wissenschaftler Bertrand Piccard und André Borschberg bei ihrer Weltumrundung mit dem Leichtflugzeug. New York ist zudem letzter Stopp auf US-amerikanischem Boden. "Heute ist der Tag, Solar Impulse hat die Überquerung der USA abgeschlossen", twitterte das Team.

Die nächste geplante Etappe ist die Überquerung des Atlantiks nach Europa. Wann es losgeht, sei noch nicht klar, teilte "Solar Impulse" im Blog mit. Der Solarflug wirbt für die Nutzung sauberer Energieträger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.